myMWonline Blog Seminare Marktplatz MW-News
Sitemap
Sie befinden Sich hier:
Themenliste Literatur -> Arbeitswelt
  

Arbeitswelt


 
 
Bücher zu diesem Thema:
Autor / Titel
Verlag (Jahr) 
Kurzbeschreibung  
Kirschten, Uta
Work-Life-Balance
Expert Verlag (2014)
Sehr grundlegend wird das (Mode?-) Thema Work-Life-Balance hier behandelt. Zum Glück für den Leser, der sich allerdings manchmal durch einen Wust von Daten graben muss. Zu Gunsten einer wohltuenden Tiefe bei diesem wichtigen Thema macht das allerdings gar nichts.
Anja Förster / Peter Kreuz
Hört auf zu arbeiten!
antheon Verlag (2014)
Es gibt gute Arbeit und schlechte Arbeit. Und bedeutsame. Um diese geht es in diesem Buch. Das ist alles nicht neu, aber gut präsentiert.
Jäger, Roland
Ausgesessen
Orell Füssli (2013)
Roland Jäger, gestandener Coach und Berater beschreibt in prägnanter Weise eine Vielzahl von gesellschaftlich-politischen Defiziten.
Heinz D. Kurz / Richard Sturn
Schumpeter für jedermann
Frankfurter Allgemeine Buch (2012)
Ökonomie zu verstehen ist eine Kunst für sich. Herausragende Persönlichkeiten wie Schumpeter zu verstehen vielleicht eine noch viel größere. Und dies dann noch anderen zu erklären, umso mehr. Dies ist hier mittelmäßig gelungen. Trotzdem lesenswert!
Marcus, Bernd
Einführung in die Arbeits- und Organisationspsychologie
Vs Verlag (2010)
Eine Einführung mit Lücken - sehr akademisch gehalten und arg knapp. Eher eine "Briefmarkensammlung", die viele Themen aufreißt, ohne sie immer tiefer gehend verständlich zu machen.
Reinhart, Carmen M. / Rogoff, Kenneth S.
This Time is Different
Princeton University Press (2009)
Reinhart und Rogoff betreiben quantitativ-empirische Krisenforschung anhand eines neuen Datenbestands, der 66 Länder und acht Jahrhunderte umfasst. Es gelingt ihnen, wiederkehrende Muster herauszuarbeiten, darunter den titelgebenden Irrglauben.
Piper, Nikolaus
Die Große Rezession
Hanser Fachbuch (2009)
Ein sachlicher und zugleich spannender Bericht darüber, wie aus einer Reihe zunächst unscheinbarer Einzelereignisse und Fehlentwicklungen die größte Finanz- und Wirtschaftskrise seit über zwei Generationen wurde.
Henkel, Hans-Olaf
Die Abwracker
Heyne Verlag (2009)
Zitat: "Ich werde berichten, wie ich die Krise als Privatmann und als Aufsichtsratsmitglied großer Unternehmen erlebt habe. Die subjektive Innenansicht einer Katastrophe." Kernig und streitbar...
Weiss, Martin
The Ultimate Depression Survival Guide
Wiley & Sons (2009)
Nicht nur der Titel ist drastisch, das gesamte Buch folgt dem bewährten Prinzip, den schlimmsten Fall in aller Konsequenz zuende zu denken, um auf ihn vorbereitet zu sein. Ein klarer kompetenter Führer durch die "Second Great Depression".
Akerlof, George A. / Shiller, Robert J.
Animal Spirits
Princeton University Press (2009)
Nicht der ganz große Wurf, aber eine sehr grundlegende Kritik an der gegenwärtigen Makroökonomie und ein nachdrückliches Plädoyer, menschliche Emotionen und deren Wechselwirkungen in ökonomischen Erklärungsmodellen stärker zu berücksichtigen.
Müller, Henrik
Die sieben Knappheiten
Campus Verlag (2008)
Das Buch von Henrik Müller beschäftigt sich mit der innovativen und interessanten Darstellung zukünftiger Entwicklungen. Die sieben Knappheiten – so ja auch der Titel – sind Menschen, Geist, Zeit, Energie, Macht, Boden und Wasser.
Mankiw, N. Gregory / Taylor, Mark P.
Grundzüge der Volkswirtschaftslehre
Schäffer-Poeschel (2008)
Auf knapp 1000 Seiten gibt dieses angesehene Lehrbuch einen breiten, nahezu umfassenden Überblick über die Volkswirtschaftslehre. Dass einige wichtige Zukunftsthemen ausgespart bleiben, sagt wohl mindestens so viel über das Fach wie über dieses Buch.
Münchau, Wolfgang
Vorbeben
Hanser Fachbuch (2008)
Eine kompakte, trotz der Kompliziertheit der Materie gut lesbare Erklärung der derzeitigen Krise in den Finanzmärkten samt möglicher Szenarien, die die weitere Entwicklung nehmen könnte. Und praktischer Ratschläge für Anleger.
Buffett, Warren / Cunningham, Lawrence A.
The Essays of Warren Buffett
Cunningham Group (2008)
Sehr instruktive Übersicht über die Managementprinzipien des erfolgreichen Großinvestors Warren Buffett, keineswegs nur für Investoren lesenswert, sondern auch für Aufsichtsräte und – für Change Manager, die sich für Führungskultur interessieren.
Taleb, Nassim Nicholas
Der schwarze Schwan
Hanser Wirtschaft (2008)
Ein sehr wortreiches, aber auch lehrreiches Buch, das sich auf sehr lebendige Weise mit den Folgen äußerst unwahrscheinlicher, aber extrem folgenschwerer Ereignisse befasst, die jede Planbarkeit und Vorhersehbarkeit der Zukunft zunichte machen.
Soros, George
The New Paradigm for Financial Markets
B&T (2008)
Soros nutzt die derzeitige Krise an den Finanzmärkten, um den Nutzen und die Aussagekraft seiner Reflexivitätstheorie zu demonstrieren. In der Tat hilft seine Theorie, die Lage besser zu verstehen, doch zugleich schließt sie eindeutige Vorhersagen aus.
Mecklenburg, Hermann / Storck, Joachim
Handbuch berufliche Integration und Rehabilitation
Psychiatrie-Verlag (2008)
Psychische Erkrankungen nehmen zu. Doch welche Chancen haben Menschen, die mit oder nach einer Erkrankung wieder arbeiten wollen? Das Handbuch zeigt Möglichkeiten und Grenzen der Arbeit für diese Personengruppe auf.
Schroeder, Alice
Warren Buffett - Das Leben ist wie ein Schneeball
Finanzbuch (2008)
Ein Schmöker mit knapp 1.300 Seiten, mit viel Liebe zum Detail verfasst und lesenswert für alle, die etwas über die amerikanische Gesellschaft, die Finanzmärkte und eine sehr besondere Person erfahren möchten.
Reppesgaard, Lars
Das Google-Imperium
Murmann-Verlag GmbH (2008)
Warum ist dieses Buch (fast) eine Pflichtlektüre? Weil es uns mit einem der wichtigsten Medien des 21. Jahrhunderts vertraut macht. Google ist dabei nur der Aufhänger...
Imke Keicher / Kirsten Brühl
Sie bewegt sich doch!
Orell füssli (2008)
Das Buch setzt sich mit den Entwicklungen der Arbeitswelt auseinander und versucht, daraus die für den Einzelnen notwendigen Erfordernisse abzuleiten. Aber wer ist in der Lage, ihnen gerecht zu werden? Eine Frage, die offen bleibt...
Brandenburger, Adam M.; Nalebuff, Barry J.
Coopetition
Rieck (2007)
Wer Business als Krieg versteht, hat es nicht verstanden. Dass Kooperation für den Erfolg ebenso wichtig ist wie Konkurrenz und dass es darum geht, die beiden optimal auszutarieren, legt sehr anschaulich dieses Buch über angewandte Spieltheorie dar.
Dorfs, Joachim
Die Herausforderer
Carl Hanser Verlag (2007)
Das Buch beschreibt 25 "Herausforderer", d.h. Unternehmen aus Schwellenländern wie Indien, China, Russland oder Mexiko. So manchen Namen werden Sie noch nie gehört haben. Sollten Sie aber...
Moser, Klaus (Hg.)
Wirtschaftspsychologie
Springer (2007)
Wirtschaftspsychologie könnte man auch als "Prosumenten-Psychologie" bezeichnen: Im Wirtschaftsleben sind wir Konsumenten und Produzenten zugleich. Ein Lehrbuch schlägt die Brücke zwischen Arbeits- und Organisations- sowie Marktpsychologie.
Otte, Max
Der Crash kommt
Econ (2007)
Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie sich auf die Zukunft beziehen. Doch Max Otte liefert schlüssige Argumente, weshalb uns eine schwere Weltwirtschaftskrise bevorsteht, und er gibt bedenkenswerte Ratschläge zur persönlichen Vorbereitung.
Grässlin, Jürgen
Abgewirtschaftet?!
Droemer/Knaur (2007)
Dieses Buch wird Ihre Sicht auf Deutschland und unsere großen Vorzeigekonzerne verändern. Eine Pflichtlektüre für alle, die eine Ahnung erhalten wollen, was sich tatsächlich hinter den Kulissen abspielt. In diesem Fall eine Zeitstudie zu dem Aufstieg und Niedergang der Karriere Schrempp.
Radermacher, Franz Josef / Beyers, Bert
Welt mit Zukunft
Murmann Verlag (2007)
Ein anstrengendes Buch, weil man es trotz des flüssigen Sprache sehr analytisch lesen muss, um ihm seine zentralen Gedankengänge zu entreißen. Doch die Anstrengung lohnt sich, auch wenn ein zentrales Element des Lösungskonzepts wohl nicht tragfähig ist.
Krause, Detlef
Ich hatte keinen Sex mit Monika Lewinsky!
Carl-Auer-Systeme (2007)
Sex sells! Auch die Systemiker haben das inzwischen begriffen. Doch da sie es ja genauso lieben, Menschen in ihren Vorannahmen zu enttäuschen, verbirgt sich hinter diesem Titel so gar nichts Anrüchiges, sondern viel kluges Durchdenken von scheinbar alltäglichen Gegebenheiten.
Wieczorek, Thomas
Schwarzbuch Beamte
Droemer/Knaur (2007)
Möchten Sie sich mal so richtig ausführlich und emotional aufgeregt über unseren Beamtenstaat auslassen, schimpfen, schimpfen lassen und sich dabei in diesem Jammertal baden, dann ist dieses Buch genau richtig für Sie. Alle anderen können gerne die Finger davon lassen.
Müller, Albrecht
Machtwahn
Droemer (2006)
Kennen Sie das Märchen: "Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen"? Mit der Lektüre dieses Buches hätte er sich vermutlich Abhilfe geschaffen. Die sehr eingängig beschriebene Situation unserer politischen Landschaft kann uns tatsächlich das Fürchten lehren.
Harford, Tim
Ökonomics
Riemann (2006)
Der Untertitel sagt alles Wesentliche zum Inhalt des Buches. Ein herrlich humorvoll, pragmatisch und verständlich geschriebener Versuch, die großen und kleinen Fragen der (Welt-)Wirtschaft anschaulich zu beantworten.
Zimmerli, Walther Ch. / Wolf, Stefan
Spurwechsel
Murmann Verlag (2006)
Ein buntes Kompendium ganz unterschiedlicher Beiträge von namhaften Autoren, die sich mit den Werten und Leitlinien des Volkswagenkonzerns beschäftigen. Sie lassen sich darauf ein, die oftmals reichlich inhaltsleeren Bestandteile eines Unternehmensleitbildes aus den unterschiedlichsten Perspektiven zu beleuchten, und kommen dabei auf ebenso aufschlussreiche wie mitunter auch provokante Ergebnisse. Ein lesenswertes Buch!
Birbaumer, Niels / Frey, Dieter / Rosenstiel von, Lutz
Wirtschaftspsychologie
Hogrefe-Verlag (2006)
"Macht Geld glücklich?" Diese und andere Fragen, deren forschungstheoretischer Hintergrund meist zwischen den Disziplinen der Psychologie und der Wirtschaftswissenschaften angesiedelt ist, werden im Rahmen des Themenfeldes Wirtschafts-, Organisations- und Arbeitspsychologie durch sechs Bände der Enzyklopädie abgedeckt. Band 6 ist der Wirtschaftspsychologie gewidmet.
Cheung, Chen-Loh
Valeries Fischrestaurant
Hanser Wirtschaft (2006)
"Wirtschaft zu durchschauen ist einfach, aber kein Vergnügen." Die Lektüre dieses Buches macht dennoch Spaß und bringt dem interessierten Laien Wirtschaft tatsächlich etwas näher.
Facchini, Fiorenzo
Die Ursprünge der Menschheit
Theiss (2006)
Ein aufwändiger, attraktiver Bildband über den 3 Millionen Jahre langen Weg der Menschheit von ihren ersten Frühformen als Hominoiden bis zur Sesshaftwerdung vor etwa 10.000 Jahren. Eindrucksvolle Bilder, doch leider bleibt der Text oft etwas vage.
Janssen, Hauke
Milton Friedman und die monetaristische Revolution in Deutschland
Metropolis (2006)
Anlässlich des Todes von Milton Friedmann scheint es passend, sich ihm und seinem Wirken besonders zuzuwenden. Welche Bedeutung er für Deutschland hat wird in dem kleinen Büchlein anschaulich beschrieben. Darüber hinaus erfährt die eher Ökonomieunkundige einiges über historische Entwicklungen zum Thema Geld ebenfalls in unserem Land.
Leutschaft, Karl Georg
Anthropologie der Managementlehre
Gellius academy (2006)
Der Titel dieser Dissertation verspricht, sich mit grundlegenden Fragen unseres Seins und Arbeitens auseinander zu setzen. Ziel ist, die Auswirkung der unterschiedlichen Menschenbilder auf die Arbeit des Managements herauszuarbeiten. Dies gelingt nur nsatzweise.
Lamprecht, Stephan
openBC - Das Buch
Heise (2006)
Eine erweiterte Gebrauchsanweisung für eine der Internetplattformen, in Buchform für jedermann/frau und ein cleverer Vermarktungscoup.
Axelrod, Robert
Die Evolution der Kooperation
Oldenbourg (2005)
Mit diesem absolut lesenswerten Buch begründete Robert Axelrod 1984 seine "Kooperationstheorie", die mittlerweile zahlreiche fruchtbare Weiterentwicklungen gefunden hat. Sehr lehrreich und anregend sowohl für die Theorie als auch für die Praxis.
Hemel, Ulrich
Wert und Werte
Hanser Verlag (2005)
Hemel bezieht eine klare Position, an der man sich reiben kann, und beschreibt eine, nämlich seine aus abendländisch-christlicher Tradition stammende Vision einer besseren Welt! Zu empfehlen für jeden Manager und andere an wirtschaftlichen Fragestellungen Interessierte.
Siebert, Horst
Jenseits des sozialen Marktes
DVA (2005)
Die neue Pflichtlektüre ist da! Dass selbst ein Regierungswechsel nicht zwangsläufig die wirtschaftliche Situation positiv oder negativ verändert, wird bei dem Studium dieses anspruchsvollen Buches schnell deutlich. Jenseits von Parteiprogrammen, erfahren die Leser, welche Veränderungen grundsätzlicher Art im Denken und Handeln nötig sind, um Deutschland wieder auf Wachstumskurs zu schicken.
Diverse
Handelsblatt Management Bibliothek
Campus-Verlag (2005)
Die Handelsblatt-Management Bibliothek umfasst insgesamt 12 Bände und beansprucht 38 cm Stellfläche. Als Handbuch und schnelles, fundiertes Nachschlagewerk für Manager und solche, die es werden wollen, sehr geeignet.
Kerber, Bärbel
Die Arbeitsfalle – und wie man sein Leben zurückgewinnt
Walhalla (2005)
Die einen haben keine Arbeit, die anderen stöhnen unter der Last der Überstunden. Wie sich zeigt, ein Massenleiden, das insbesondere die Höherqualifizierten betrifft. Strategien gegen die Selbstausbeutung...
Frey, Dieter; von Rosenstiel, Lutz; Hoyos, Carl Graf (Hg.)
Wirtschaftspsychologie
Beltz Psychologie Verlags Union (2005)
Psychologische Fachbücher verlieren sich leider gerne in den Tiefen ihres Fachgebiets. Nicht so in diesem Handbuch: Die Leser erhalten eine schnelle Orientierung, die Materie wird oft am Praxisbeispiel demonstriert, Querbezüge laden ein, das Wissen selbstständig zu erweitern. Sowohl für Praktiker als auch für Vertreter angrenzender Wissenschaften zu empfehlen.
Baade. Daniel
Arbeitsmarkt für Akademiker
VDM Verlag Dr. Müller (2005)
Mit diesem Buch wird eine Lücke geschlossen, weil die Betrachtung die Folgen des demographischen Wandels auf den Arbeitsmarkt für Akademiker anwendet. Eine fundierte Analyse aus ökonomischer Sicht - betriebswirtschaftliche Kenntnisse werden vorausgesetzt.
Ulich, Eberhard
Arbeitspsychologie
Schäfer-Poeschel (2005)
Das Standard Text- und Lehrbuch für Studierende und zugleich Nachschlagewerk für PraktikerInnen.
Glebovskiy, Alexander
Wirtschaftskriminalität
VDM Verlag Dr. Müller (2005)
Erklärende Darstellung der Problematik der Geldwäsche als Bestandteil der Wirtschaftskriminalität und der damit verbundene Einsatz von Derivaten.
Dettmann, Ulf
Mit Moral zum Erfolg
Haupt-Verlag (2005)
In den letzten Jahren sehen sich Unternehmen immer häufiger mit moralisch motivierten Forderungen konfrontiert, die von außen an sie herangetragen werden. Eine kleine Geschichte der Moralphilosophie, von der Nützlichkeit von Ethikkodizes und -audits, um Corporate Governance, Reputation und Citizenship, aber insgesamt eher oberflächlich.
Gardner,Howard / Csikszentmihalyi, Mihaly / Damon,William
GOOD WORK!
Klett Cotta Verlag (2005)
Umfassendes Werk für jene, die sich sehr grundsätzlich mit dem Thema Ethik und gesellschaftlicher Wandel bzw. mit den Wertestandards ganzer Berufsfelder, deren Akzeptanz in der Gesellschaft und die möglichen Auswirkungen auf Akteure in diesen Berufsfeldern auseinander setzen möchten.
Friske, Cindy / Bartsch, Elmar / Schmeisser, Wilhelm
Einführung in die Unternehmensethik
Mering, Hampp (2005)
Angesichts von Skandalen um Worldcom, Enron oder Mannesmann will dieses Buch eine erste systematische, methodische und pragmatische Reflexionsbasis bieten. Unternehmensethik wird dabei als angewandte Ethik verstanden.
Kubitscheck, Steffen / Kirchner, Johannes-H.
Kleines Handbuch der praktischen Arbeitsgestaltung
Hanser Verlag (2005)
Die gesamte Arbeitsgestaltung auf 215 Seiten: Von Arbeitsmittel über -platz und -umgebung, die -methode, die -strukturierung sowie den -ablauf bis zu Führung und Zusammenarbeit. Etwas viel vorgenommen...
Werth, Lioba
Psychologie für die Wirtschaft
Spektrum Akademischer Verlag (2004)
Ein beeindruckendes, empfehlenswertes Fachbuch, das nicht nur in Psychologenhand gehört, sondern auch Wirtschaftswissenschaftlern und Juristen die Augen öffnen wird. Bemerkenswert, wie viel Psychologie im Wirtschaftsleben tatsächlich eine Rolle spielt.
Köhler, Hans-Uwe / Müller-Gerbes, Geert
Arbeiten. Aber wie? Bitte!
Gabal (2004)
Der Managementtrainer Köhler und der Journalist Müller-Gerbes denken hier "laut" über die aktuelle Arbeitswelt, die veränderten Rahmenbedingungen von Arbeit und die Konsequenzen für jeden Einzelnen nach. Radikal und unterhaltsam.
Hengstmengel, Erik Jan
The digital worker
Books on Demand (2004)
"The digital worker" beschreibt die Auswirkungen der Entwicklung der Informations- und Kommunikationstechnologie auf traditionelle Unternehmen, die zu virtuellen Organisationen transformieren. Und auf die Mitarbeiter, die zunehmend zeit- und ortsunabhängig in Netzwerken arbeiten.
Keese, Christoph
Rettet den Kapitalismus
Hoffmann und Campe (2004)
Verpasst Deutschland den wirtschaftlichen Anschluss? Der Chefredakteur der Financial Times Deutschland zeigt auf, welche unreflektierten Glaubenssätze und emotionalen Vorbehalte das Land am Fortschritt hindern.
Höpner, Martin
Wer beherrscht die Unternehmen?
Campus Verlag (2003)
Im Mittelpunkt dieser überarbeiteten Dissertation steht die zunehmende Bedeutung des Shareholder Value Ansatzes für deutsche Unternehmen. Der Autor zeigt nicht nur auf, warum eine Umorientierung der deutschen Unternehmenspolitik unvermeidbar und sinnvoll ist, er dokumentiert auch, dass viele befürchtete Interessenkonflikte ausbleiben.
Ulich, Eberhard
Arbeitspsychologie in Krankenhaus und Arztpraxis
Huber Bern (2003)
Das Gesundheitswesen ist einer der größten Arbeitgeber, da verwundert es schon, dass sich nicht schon längst zahlreiche Veröffentlichungen mit dem Thema aus arbeitspsychologischer Sicht beschäftigen. Das Werk ist ein erster Schritt...
Scholz, Christian
Spieler ohne Stammplatz-Garantie
Wiley (2003)
Der Autor Christian Scholz, BWL-Professor an der Uni des Saarlandes, hat mit seinen Veröffentlichungen über das übliche Fachpublikum hinaus schon deutschland-weit großes Aufsehen erzielt. Ein guter Teil seines Erfolgsrezeptes sind seine innovativen und durchaus auch kreativen "Zustandsbeschreibungen" mit eigenen Wortgebilden...
Lawrence,Paul R. / Nohria,Nitin
Driven
Klett-Cotta (2003)
Der Versuch zweier Harvard-Professioren mit Hilfe soziobiologischer Erklärungen über den Menschen und die Gesellschaft die Basis für die wirklichen Herausforderungen zu legen: Den Umbau von Gesellschafts- und Wirtschaftssystemen...
Birbaumer, Andrea; Steinhardt, Gerald (Hg.)
Der flexibilisierte Mensch
Asanger (2003)
Dies Buch fokussiert die gesellschaftlichen Veränderungen der Spätmoderne und ihre Auswirkungen auf den Einzelnen und soziale Verbände. Der Blickwinkel ist hierbei politisch-gesellschaftskritisch, die Perspektive weit, fächerartig ausgebreitet, quasi ein Blick von oben, der sich dann und wann ans Konkrete zoomt.
Klein, Naomi
No Logo!
Riemann (2002)
Sie gilt als eine der einflussreichsten Kritikerinnen der Globalisierung, ihr Buch wurde das Standardwerk der Globalisierungsgegner und schaffte es auf die Bestsellerlisten der erfolgreichsten Wirtschaftsbücher. Ein zorniges Buch, das sich vordergründig gegen die Macht der globalen Konzerne richtet, aber im Grunde eine massive Kritik unserer Gesellschaft darstellt.
Heilbroner, Robert / Thurow, Lestes
Wirtschaft – Das sollte man wissen
Campus (2002)
Das Buch spricht all jene an, die sich einen allgemeinen Eindruck von den in der Wirtschaft geltenden Prinzipien verschaffen wollen - verständlich geschrieben, ohne komplexen Zusammenhängen auszuweichen.
Dietzfelbinger, Daniel
Aller Anfang ist leicht
Herbert Utz Verlag (2002)
Das Thema Wirtschafts- und Unternehmensethik ist aktueller denn je - ein anerkannter Experte hat sich intensiv mit der Thematik auseinandergesetzt und eine differenzierte Betrachtung vorgelegt.
Henry-Huthmacher, Christine (Hrsg.)
Leise Revolutionen
Herder Verlag (2002)
Flexibilität und Mobilität als Forderungen der Arbeitswelt kollidieren mit der dauerhaften Verpflichtung Familie. Zu diesen Hauptpunkten erhält der Leser in sechs Aufsätzen viele Informationen und Hintergrundwissen.
Trimpop, R./ Zimolong, B./ Kalveram, A. (Hg.)
Psychologie der Arbeitssicherheit und Gesundheit
Asanger (2002)
Der Sammelband mit Vorträgen und Beiträgen aus verschiedenen Arbeitsgruppen des 11. Workshops „Psychologie und Arbeitssicherheit 2001“ gibt einen breitgefächerten Einblick in die neuen Herausforderungen, der sich wandelnden Arbeitsverhältnisse.
Horx, Matthias
Smart Capitalism
Eichhorn (2001)
Matthias Horx gibt einen Ausblick auf mögliche Werteverschiebungen in Gesellschaft und Wirtschaft.
Hartkemeyer, M. & J. / Dhority, F.
Miteinander Denken
Klett-Cotta (2001)
Es geht um Zuhören, um radikalen Respekt, das Paradoxon, dass man durch Verlangsamung, Innehalten und Schweigen schneller zum Ziel kommt als durch endlose Debatten, gerade dann, wenn Termindruck ist und die Arbeit sich häuft. Es geht um den Dialogprozess in der Praxis.
Korte, W. B. / Flüter-Hoffmann, Ch. / Kowitz, R.
Report Telearbeit
Symposium Publishing (2000)
Viele praktische Beispiele, guter Überblick zum Thema und Checklisten für alle, die Themenarbeit einführen möchten.
Ridley, Matt
Die Biologie der Tugend
Ullstein (1999)
Ein wirklich erhellendes, mit unzähligen Forschungsbefunden zum Denken anstoßendes Buch über die Frage, weshalb Menschen eigentlich kooperieren, wo sie doch durch ihre "egoistischen Gene" auf brutalstmögliche Konkurrenz angelegt zu sein scheinen.
Eder, Barbara
Ratgeber Telearbeit
Humboldt (1999)
Nützlicher Ratgeber für alle, die mit dem Gedanken liebäugeln, außerhalb des Unternehmens ihren Arbeitsplatz einzurichten oder es schon getan haben.
Cohen, Daniel
Fehldiagnose Globalisierung
Campus (1998)
Wer glaubt, die wachsende Kluft zwischen Arm und Reich hat ihre Ursache in der Globalisierung, irrt. Wer etwas ändern möchte, muss bereit sein, den Wohlstand neu zu verteilen. Sind wir das?
Saul, John R.
Der Markt frißt seine Kinder
Campus (1998)
Dass der freie Markt eine bessere Welt schafft, ist ein Gerücht, nur eine bürgerorientierte Demokratie der aktiven Teilnahme und fortwährende Unbequemlichkeit bieten die Chance auf eine lebenwerte Welt.
Saiger, Helmut
Die Zukunft der Arbeit liegt nicht im Beruf
Kösel (1998)
Wer darauf hofft, dass die Industrie ausreichend Arbeitsplätze schaffen wird, der irrt, denn sie wird auch in Zukunft mehr Arbeitsplätze vernichten als neue schaffen. Neue Arbeitsformen braucht das Land, hier findet der Leser kreative Ansätze.
Sennet, Richard
Der flexible Mensch
Berlin Verlag (1998)
Kleinen Studie zu einigen Phänomenen kapitalistischer Charaktere und die gesellschaftlichen Folgen einer globalen Ökonomie. Kritisches für unkritische Kapitalismusgläubige.
Engels, Wolfram
Der Kapitalismus und seine Krisen
Schäffer-Poeschel (1997)
Eine grundlegende Kritik unserer Geldverfassung und ihrer krisenhaften Konsequenzen, die gerade angesichts der Finanzkrise mehr Beachtung verdient hätte, samt der Entwicklung einer bedenkenswerten Alternative.
Schnarrer, J. Michael
Arbeit und Wertewandel im postmodernen Deutschland
Verlag Dr. Kovac (1996)
Es geht um die Bedeutung von Arbeit in den letzten Jahrhunderten bis heute und um die Verschiebung unserer Werte, vor allem während der letzten 50 Jahre. Es geht aber auch umdie Frage, ob es eigentlich auf Dauer irgendeinen Sinn machen kann, stetiges Wachstum oder Konsum für alle als Ziel anzusteuern. Eine Dissertation.
Thaler, Richard H.
The Winner's Curse
Princeton Univ Pr (1994)
Richard Thaler analysiert zahlreiche Fälle, in denen sich Menschen systematisch anders verhalten als es die ökonomische Theorie behauptet. Letztlich falsifiziert er damit ihr Menschenbild, das von Rationalität und konsequentem Egoismus geprägt ist.