myMWonline Software NEU Seminare Marktplatz MW-News
Sitemap
  

Psychologische Personalauswahl



Eignungsdiagnostik für Personalentscheidungen und Berufsberatung
Buchbesprechung

Schuler, Heinz - Psychologische Personalauswahl



Schuler, Heinz
4. Aufl. (2014)
Hogrefe Verlag, ISBN: 3801718646


Unsere Bewertung:   

Hier klicken für mehr Infos ... Als eBook kaufen bei Ciando...
Schlagworte:
Eignungsdiagnostik, Persönlichkeitstests, Intelligenztest, Personalauswahl

Autor(en):

Professor für Psychologie em. Uni Hohenheim

 

Themenliste Literatur
Potenzialanalyse   "Der richtige Mann am richtigen Ort" lautet das Ziel eines jeden diagnostischen Verfahrens. Hier gibt es Bücher, die sich mit dem Versuch beschäftigen, Potenzial zu erfassen und zu bewerten.

Rezension:

Der Psychologie-Professor Heinz Schuler hat viele Jahre zum Thema Eignungsdiagnostik geforscht und mit diesem Buch seine wichtigsten Ergebnisse und Schlussfolgerungen dargestellt. Nicht alle hier vorgestellten Diagnoseverfahren sind vom Autor selbst, auch Verfahren anderer Wissenschaftler werden vorgestellt: Sarges, Kanning, Pospeschill, Spinath u.a.

Schulers Ausgangsthese

Die psychologische Personalauswahl sei nicht nur dazu da, Unternehmen zu einer besseren Rendite zu verhelfen, sondern auch dazu, "Menschen mit beruflichen Aufgaben zusammenzubringen, die ihnen Glück, Erfüllung und Lebenserfolg bringen." Bei Schuler und seiner rationalen Eignungsdiagnostik klingt das sehr idealistisch. Hier die Thesen:

Ziel: "Hilfestellung bei der Orientierung über die heutigen Möglichkeiten der Eignungsfeststellung zu geben und damit zu besseren Personalentscheidungen zu verhelfen." (was ich bezweifle!)

Schuler vertritt die Auffassung, dass Voraussetzung qualifizierter Eignungsdiagnostik auch die Kompetenz zu deren Verwendung sei und diese sei nur bei Psychologen gegeben. So weit so gut. Schuler meint aber: "Nicht alle Verfahren der Personalauswahl erfordern spezifisch fachpsychologische Kompetenz, zum Beispiel das Auswahlgespräch, andere dürften sogar in den Händen erfahrener Personalleute besser aufgehoben sein, etwa die Auswertung von Bewerbungsunterlagen oder Personalfragebogen. Nach Schuler sind das wohl die wichtigsten Führungsaufgaben eines Personalchefs bei der Personalauswahl!

Das Multimodale Interview

Das "diagnostische Gespräch" wie Schuler das auch nennt, ist ein Produkt des Autors, das drei diagnostische Ansätze vereinigt: Biografie, Verhalten und Eigenschaften. Die intuitive Informationsverwertung sei "mit einer Reihe systematischer Fehler behaftet, die der Validität frei geführter Auswahlgespräche und Einseitigkeiten enge Grenzen setzen."
Die Behauptung der Überlegenheit diagnostischer, also wissenschaftlicher Verfahren bei der Bewerberauswahl ist durch nichts bewiesen. Zudem unterstellt Schuler, dass die Qualität von Personalentscheidungen verbesserungsbedürftig sei. Den Beweis ist er auch schuldig geblieben.

Eignungsdiagnostiker erzeugen die Illusion der Gewissheit. Mit wissenschaftlichen Methoden wollen sie den Eindruck vermitteln, dass es möglich sei, durch Messung von Kompetenzen und Persönlichkeitsmerkmalen, mit Stichproben, Skalen und Koeffizienten den Berufserfolg vorherzusagen. Sie begründen es damit, dass diese Verfahren objektiv, valide und reliable (zuverlässig) sind. Soll heißen: Mehrere Beurteiler müssen zu gleichen Ergebnissen kommen. Mit den Messergebnissen wollen sie den Praktikern in den Unternehmen das Gefühl vermitteln, dass die Bewerberauswahl mit wissenschaftlichen Methoden gelingen wird. Sie gaukeln eine Sicherheit vor, die es nicht geben kann, weil der Berufserfolg von Dingen abhängt, die nicht messbar und noch weniger vorhersehbar sind.

"Psychometrische Tests werden von Psychologen durchgeführt, die nie ein Unternehmen von innen gesehen haben", schreibt der Max-Planck Forscher Gerd Gigerenzer in seinem Buch "Risiko" (2013), weil die Manager, ihre Auftraggeber, Angst hätten, bei falschen Einstellungsentscheidungen zur Rechenschaft gezogen zu werden. Sie glauben, dass sie mit den Tests auf der sicheren Seite wären.

Warum ist sich Schuler eigentlich so sicher, den Berufserfolg vorhersagen zu können? Er schreibt: "Überragend in ihrer Bedeutung für den Berufserfolg haben sich kognitive Fähigkeiten erwiesen, insbesondere ihre generelle Komponente, die allgemeine Intelligenz."
Und was ist mit den Gefühlen? Gefühle kommen bei Schuler nicht vor. Ist er womögliich ein Anhänger des französischen Philosophen Decartes, der die Auffassung vertrat, dass sich das Denken lösgelöst vom Körper vollziehe?
Der amerikanische Neurologe Antonio R. Damasio nennt diese Trennung von Gehirn und Körper "Decartes` Irrtum". Damasio weist in seinen Forschungen nach, dass Empfindungen die Vernunft nachhaltig beeinflussen.

Und was sagt die Hirnforschung? Primäre Gefühle beruhten auf Schaltkreisen des limbischen Systems. Das limbische System, so der Bremer Hirnforscher Gerhard Roth, habe gegenüber dem rationalen immer das erste und letzte Wort. Wir müssten uns damit abfinden, so Roth, dass unser Verstand häufig nicht Herr im eigenen Hause sei. "Aus langem Nachdenken und deren Konsequenzen ergibt sich nicht automatisch eine kluge Entscheidung."

(MWonline zur Verfügung gestellt von Karl-Heinz List - www.list-freierautor.de)

(letter 23.12.2015)

Diese Buchbesprechung ...
lässt keine Wünsche offen 
ist interessant, könnte aber ausführlicher sein 
ist wenig aussagekräftig 
wird dem Buch nicht gerecht 

 

Andere Leser haben diese Rezension so beurteilt:
BewertungAnzahl
lässt keine Wünsche offen
wird dem Buch nicht gerecht

Buchbesprechung versenden  Diese Buchbesprechung per e-mail versenden
  Diese Seite als PDF öffnen und optimal drucken oder versenden

Weitere Buchbesprechungen dieses Rezensenten:

Adams, Scott Die Kunst des erfolgreichen Scheiterns
Babiak, Paul / Hare, Robert D. Menschenschinder oder Manager
Bartel, Stefan 1x1 der Kommunikation für Führungskräfte
Bohinc, Tomas Soft Skills
Bärmann, Frank Social Media im Personalmanagement
Cialdini, Robert Die Psychologie des Überzeugens
Deutsche Gesellschaft für Personalführung (Hrg.) Mitarbeiter auswählen
Dietz, Angela Gesundes Kommunizieren
Eckelt, Wolfgang Kandidaten lesen
Ehrenreich, Barbara qualifiziert & arbeitslos
Festinger, Leon Theorie der kognitiven Dissonanz
Fuchs, Werner Management by Heroes
Gabrisch, Jochen Die Besten entdecken
Grant, Adam Geben und Nehmen
Haitzer, Axel Bewerbermagnet
Hein; Joachim von Personalführung im Handwerk
Heinloth, Stefan Praxishandbuch für Führungskräfte
Henning, Klaus Die Kunst der kleinen Lösung
Isaacs, William Dialog als Kunst gemeinsam zu denken
Kanitz, Anja von Trennungsgespräche im Unternehmen
Keysers, Christian Unser empathisches Gehirn
Kitz, Volker / Tusch, Manuel Das Frustjobkillerbuch
Koidl, Roman Maria Blender
Krames, Jeffrey A. Peter Druckers kleines Weißbuch
Köbler, Ralph Neue Wege im Recruiting
Lang-von Wins, Thomas / Triebel, Claas / Buchner, Ursula / Sandor, Andrea Potenzialbeurteilung
Leberecht, Tim Business-Romantiker
Leonhardt, Roland Der One-Page-Manager.
Lesch, Sebastian Psychoblasen in der Wirtschaft
Lohaus, Daniela Outplacement
Lohberg, Sven Online Recruiting
Lorenz, Michael / Rohrschneider, Uta Erfolgreiche Personalauswahl
Lorenz,Michael / Eichsteller,Harald / Wecke,Stefan Fit für die Geschäftsführung
Malik, Fredmund Management: Das A und O des Handwerks
Mourlane, Denis Resilienz
Müllerschön, Albrecht Bewerber professionell auswählen
Oerting, Marcel / Kels, Peter Innovationsorientiertes Personalmanagement
Ori Brafman / Rom Brafman Kopflos
Püttjer, Christian / Schnierda, Uwe Arbeitszeugnisse
Pörksen, Bernhard / Schulz von Thun, Friedemann Kommunikation als Lebenskunst
Rohrschneider, Uta / Haarhaus, Hanna / Friedrichs, Sarah / Lohmer, Marie-Christi Erfolgserprobte Einstellungsinterviews
Saul, Sigmar Führen durch Kommunikation
Schaefer, Jürgen Lob des Irrtums
Scheidt, Brigitte Neue Wege im Berufsleben
Schleßmann, Hein Das Arbeitszeugnis
Schwarz, Gerhard Konfliktmanagement
Singer, Tania / Ricard, Matthiew Mitgefühl in der Wirtschaft
Spitzer, Manfred / Bertram, Wulff (Hrsg.) Hirnforschung für Neu(ro)gierige
Storch, Maja / Tschacher, Wolfgang Embodied Communication
Traufetter, Gerald Intuition
Vasek, Thomas Die Weichmacher
Weckert, Al Gewaltfreie Kommunikation für Dummies
Weißenrieder, Jürgen / Kosel, Marijan (Hrg) Nachhaltiges Personalmanagement in der Praxis
Wermann-Karcher, Birgit / Rietiker, Jack Angewandte Psychologie für das Human Resources Management
Yate, Martin John / Schmidt, Thorsten / Braun, Almuth Das erfolgreiche Bewerbungsgespräch
Zeuch, Andreas Feel it!